1 2 3 4

Start Kontakt Übersicht


Aktuelles und Veranstaltungen

Termine:

23.06. Reitlehrgangstag mit Jennifer John, Zweinig

Berichte:

27. - 28. April, Allgemeiner Reitlehrgang mit Jennifer John, Zweinig
Nachdem Jennifer schon zum BJT in Zweinig war, konnte sie jetzt zum ersten Lehrgang im Jahr gewonnen werden. Zunächst stellte sich jeder Reiter mit seinem Pferd in der ersten Einheit vor. Danach wurden für jeden individuelle Aufgaben besprochen. Dabei konnte jeder seine Wünsche und persönlichen Ziele äußern. Dabei konnten sowohl bereits gemachte Fortschritte besprochen werden als auch darauf aufbauende Übungen ausgearbeitet werden. Auch hier konnte Jennifer immer wieder nützliche Tipps geben. Als Ausgleich wurde in den Pausen das theorethische Wissen aufgefrischt. Darüber hinaus war es auch dieses Mal interessant neue Pferde-Reiter-Paarungen zu sehn. Sowohl für Reiter vom Hof als auch für auswärtige war der Kurs sehr lehrreich und interessant.


A. Kühl (Foto/Text)

22. - 25. April, Agra in Leipzig, Zweinig
Die nun schon für den IPZV Zweinig e.V. zur Tradition gewordene Landwirtschaftsausstellung "agra" in Leipzig wurde auch dieses Jahr wieder genutzt, um im Rahmen des Zuchtverbandes Sachsen-Thüringen e.V. Zuchterfolge vorzustellen. So traf man alte Bekannte von namhaften sächischen Gestüten wie Graditz wieder. Wie zu jeder "agra" wurde dem Messebesucher neben den verschiedenen Pferderassen auch das nötige Hintergundwissen vermittelt. Für den IPZV e.V. Zweinig stellten Jochen Heft und Michelle Beuchold mit Venja von Zweinig eine Stute aus der Zweinger Zucht vor. Bei den den täglichen Show-Programmen konnten sich die Messebesucher einen ersten Eindruck über die Bandbreite der sächsich-thüringischen Pferdezucht machen. Bei der täglichen Präsentation aller Rassen zeigte sich wieder einmal die Gelassenheit des Islandpferdes. Darüberhinaus wurden alle auf der Messe vertretenen Pferderassen noch einmal in einem eigenen Programm vorgestellt. Doch die größte Überraschung folgte zum Schluß. Jochen Heft erhielt am Sonntag den agra-Ehrenpreis für seine herausragende Zuchtarbeit.






A. Kühl (Foto/Text)

19. April, Osterritt, Zweinig
Nachdem schon am Gründonnerstag mit einem zünftigen Lagerfeuer Ostern eingeläutet worden war, freuten sich schon alle auf den darauf folgenden Osterritt. Obwohl die bisherigen Tage im April schon sehr frühlingshaft ausgefallen waren, sollte dieser Tag wohl der wärmste zu Ostern werden. Auch dieses Mal nahmen wieder Reiter aus ganz Sachsen teil. Über Feldwege entlang der Feldraine konnte jeder sehn, dass der Frühling nicht mehr weit entfernt war. Durch Täler und über Hügel konnte man oft die schon absolvierte Strecke aber auch den noch zu reitenden Weg einsehen. Nach einer ausgiebigen Rast, bei dem sich auch die Pferde stärken konnten, ging es wieder auf den Heimweg. Dabei wurden wieder einmal neue Reitwege erkundet. Am Ende konnte man auf einen rundum gelungenen Tag zurückblicken. Nach einem perfekt organisierten Ritt traf man sich am nächsten Tag zum Muskelkaterritt und schwärmte noch lange von diesem traumhaften Tagesritt.


A. Kühl (Foto/Text)

29. – 31. März, Messe "Reiten – Jagen – Fischen" in Erfurt, IPV Weimarer Land
Am letzten Märzwochenende hatten die Messehallen in Erfurt wieder ihre Tore für die – nach eigenen Worten – "Messe für Freizeit in der Natur" geöffnet. Für unseren Verein war es in diesem Jahr ein kleines Jubiläum, da wir zum nunmehr zehnten Mal Folge
mit dem Stand "Islandpferde in Thüringen" auf der Messe vertreten waren. Zusammen mit dem IPV Altenburger Land wurde 2010 der erste Stand organisiert, ein Jahr später haben wir dann zusammen das Standkonzept entwickelt, das sich bis heute bestens bewährt hat. Seit 2014 ist die Domäne Fröttstädt unser Nachbarstand, seit 2017 haben wir zwischen unseren beiden Ständen nur eine halbe Trennwand, so dass ein großer Doppelstand entsteht. 2016 hat der IPV Altenburger Land seine Aktivitäten auf die Messe "Partner Pferd" in Leipzig verlagert und unser Verein organisiert seither den Stand in Erfurt alleine. Das Grundkonzept hat sich über die Jahre erhalten: allgemeine Informationen zum Islandpferd und Vermittlung von jeweils passenden Kontakten zu den Vereinen und Höfen in Thüringen, Sachsen und auch deutschlandweit. Der Auftritt ist mit wachsender Erfahrung immer professioneller geworden und die beiden Hälften des aktuellen Doppelstandes ergänzen sich in idealer Weise. 2019 wurde von der Messe erstmals die Marke von 31.000 Besuchern geknackt, so dass wir ein breites Publikum erreichen. So kann es gerne weitergehen.

Stefan Halle (Text/foto)

03.03.2019, Ausblick ins neue Jahr, Mitgliederversammlung des IPZV Sachsen-Thüringen e.V.
Nach der ersten Vorstandssitzung im Januar, fand am letzten Wochenende die Mitgliederversammlung des IPZV Sachsen-Thüringen e.V. in
der Gaststätte "Felsendome Rabenstein" statt. Auch wenn diese Gelegenheit genutzt wird, um das alte Jahr Revue passieren zu lassen, sind doch alle auf die Höhepunkte des neuen Jahres gespannt. Zunächst informierte Verbandsvorsitzender Wolfgang Lake-Schwarznecker über Neuigkeiten und Entwicklungen beim IPZV. So zeichnen sich größere Veränderungen im Bereich der Sportprüfungen ab. Darüber hinaus soll die Einführung von sogenannten Qualitagen einen neuen Anreiz für Reiter bieten. Danach berichteten die Vereinsvorsitzenden von geplanten Kursen und anderen Höhepunkten für das das kommende Jahr. Aber auch erfolgreiche Veranstaltungen des vorigen Jahres wurden ausgewertet. Zu den Höhepunkten zählten zweifellos die Messeauftritte der 8-er Quadrille auf der "Partner Pferd" in Leipzig, der Auftritt im Eissportzentrum Chemnitz, das Bundesjugendtraining in Zweinig und die Hestadagar-Turniere in Sprotta und Illsitz. Desweiteren berichteten die Ressortleiter über ihre Arbeit und die Teilnehmer nutzten die Gelegenheit, Fragen zu stellen. Es wurde über Förderungsmöglichkeiten für Messen und im Jugendbereich, Veränderungen im Sportbereich und der erneuten Durchführung der Fohlenreise durch Sachsen und Thüringen informiert. Außerdem soll dieses Jahr die schon einmal angeregte Sternfahrt zu Höfen im Verbandsgebiet durchgeführt werden. Das Treffen der einzelnen Vereine wurde auch dieses Mal wieder für konstruktive Diskussionen genutzt.

A. Kühl

17. – 20. Januar, Messe "Partner Pferd", „Haselhof“
Nach einem Jahr Pause, bedingt durch Angie´s Ausbildung zum Osteopathischen Pferdetherapeuten, war es nun wieder soweit - die Partner Pferd in Leipzig stand an. Unser Thema im Aktionsring dieses Jahr: Der Weg zum ausbalancierten Reitpferd. Und wie fängt so ein Weg an? Richtig, nicht sofort vom Rücken des Pferdes aus, sondern mit intensiver Gymnastizierung am Boden. Denn ein Pferd sollte körperlich und mental ausbalanciert sein. Daher sollten die Arbeit an der Longe, die Bodenarbeit und die Handarbeit die Bestandteile unserer Darbietungen im Aktionsring sein. Gedacht, gesagt, getan und schon ging es Mittwochnachmittag zum Aufbau des Infostandes vom PSV Haselbachtal e.V. nach Leipzig: Neben Infomaterial zu unserem Verein, dem Islandpferdegestüt und Reitanlage Haselhof (Sitz unseres Vereins), präsentierte sich auch Angie Storrer mit ihrem Angebot rund um Unterricht – Ausbildung – Therapie (www.angie-storrer.com). Donnerstagmorgen ging es dann, gemeinsam mit den Pferden, Richtung Messe. Nach einem ungeplanten Pferdewechsel kamen wir dann schließlich alle wohlbehalten an und es konnte losgehen. Während ich mit der Islandstute Slemma vom Haselhof die Boden- und Handarbeit näherbrachte, zeigten Angie und ihre gerade mal 5-jährige Reitponystute Get Lucky in der Kappzaumarbeit, wie vertrauensvoll und harmonisch das Miteinander sein kann, wenn Pferd und Mensch eine starke Bindung haben. Nach vier erfolgreichen Tagen am Stand und im Aktionsring sind wir nun alle erschöpft, aber zufrieden zurück am Hof und freuen uns auf die weitere Arbeit mit unseren Vierbeinern, die das wirklich spitze gemacht haben und auf die wir uns wieder einmal super verlassen konnten! In diesem Sinne, bis zum nächsten Mal in Leipzig, wir freuen uns schon jetzt darauf.

Elisa Schäfer (Text/Foto)

20. Januar, 65. Geburtstag von Ellen Beate Storrer, „Haselhof“
Was haben LKW mit ABS*, Islandpferde, schwäbische Herzlichkeit und die Westlausitz gemeinsam? Unsere liebe Freundin und Vereinsvorsitzende EBS, die am 20.Januar ihren 65. Jahrestag feiert. Als unsere liebe Ellen vor nunmehr 28 Jahren mit Ihrem Mann Uli den Weg in die Westlausitz fand, ins schöne Möhrsdorf nahe Dresden, ahnte sie sicher nicht, wie das gegründete Islandpferdegestüt
Haselhof eine Instanz für die regionalen Pferdefreunde werden sollte. Seither kennen wir alle unsere Ellen als das Herz der Haselhof-Gemeinschaft, als Vorsitzende im Vereinsleben, Fels der Stallorganisation oder einfach als Versorgungsgenie bei so mancher Veranstaltung oder in den Reiterferien für die Kinder. Das Hof-Café „Bei Ellen“ rettet einem so manchen Tag. Leider kann Uli nicht mehr sehen, wie Ellen Brücken gebaut und Weichen gestellt hat, damit das Gestüt Haselhof in der nächsten Generation von Tochter Angie weitergeführt werden kann. Den robusten Isländern gleich, trotzt sie mit enormer Energie den Naturgewalten der Hanglage in Möhrsdorf mit Wind und Wasser. Ihr blauer Kult-Golf beweist regelmäßig seine Geländetauglichkeit und seinen Unendlichkeitsfaktor im Kofferraum, was man beim Ausräumen von Futtersäcken überprüfen kann. Auch wundert es keinen von uns, dass Ellen, wie fast alle Geburtstage in den letzten 20 Jahren, auch ihren 65. auf der Partner Pferd in Leipzig verbringt. Am Stand vom PSV Haselbachtal e.V. fanden sich dann viele Freunde, Kollegen, Weggefährten und Offizielle (u.a. unser Landtagsabgeordneter Aloysius Mikwauschk, die Geschäftsführerin des LV Pferdesport Sachsen e.V. Susann Krönert, die Geschäftsführerin des SFP Erika Ihlau, die Messeleitung Leipzig) aus ganz Deutschland ein, um ihr zu gratulieren. Es ist Ellen gelungen, den Haselhof zu einem Ort zu machen, an dem viel erlebt, viel gelacht und zusammen so mancher Brocken aus dem Weg geräumt wird. Für nicht Wenige ist unsere Ellen eine Freundin und der Haselhof ein Stück Familie geworden.  Genau deshalb gratulieren wir, die Vereinsmitglieder, Einsteller, Reitschüler und Freunde, Dir liebe Ellen Beate zu Deinem Jubiläum und wünschen Dir die Energie und Kraft allen Widrigkeiten zu trotzen, das Leben zu genießen und einfach zu bleiben, wie Du bist. PSV 

* Für alle die es nicht kennen: LKW mit ABS = „Leberkäsweckle mit a bissl Senf“

Haselbachtal e.V. und Deine Haselhöfler (Foto/Text)

17. - 20. Januar, Messe "Partner Pferd" in Leipzig
Gleicher Ort, gleiche Zeit und es war wieder soweit. Nach der Premiere im letzten Jahr stellten die Reiter aus Sachsen und Thüringen auch auf der diesjährigen Messe "Partner Pferd" in Leipzig die erfolgreiche 8-er-Quadrille vor. Die Messe "Partner-Pferd" ist eine der bedeutendsten Pferdemessen Deutschlands. Auch wenn im Hauptprogramm internationale Springreiter am Start sind, erlebte der Aktionsring am letzten Wochenende einen anderen unvergesslichen Höhepunkt. Dort  präsentierten Reiter vom Hirtenhof Illsitz, dem Schwarzbachhof Sprotta und vom Islandpferdehof Zweinig unsere Islandpferde. Nach vielen Trainingsstunden, drei neuen Reitern und verbesserter Choreographie war es am Samstag dann endlich soweit. Nicht nur die Zuschauer auch die Reiter konnten es kaum erwarten den Aktionsring wieder anzuheizen. Die Zuschauer waren schon nach kurzer Zeit sichtbar beeindruckt und es gab Szenenapplaus. Wer danach noch Fragen hatte, konnte sich diese am Stand beantworten lassen. Dort wurde über alles rund um das Islandpferd informiert, von Ausbildung für Pferd und Reiter bis hin zu Kinderreitferien. Nachdem es die Reiter mit diesem Auftritt so richtig haben krachen lassen, werden jetzt schon die nächsten Events geplant. Dieser große Erfolg war die Belohnung der Kooperation vom Hirtenhof Illsitz, dem Schwarzbachhof Sprotta und dem Islandpferdehof Zweinig.  

A. Kühl (Text/Foto)



Nach oben

1 1 1 1